Kulturverein Hude e.V.

Kultur.Gut.Hude

Veranstaltungen 2021


KARTEN-VORVERKAUF UNTER: 

tickets@kulturverein-hude.de

oder telefonisch unter 0173 - 495 66 44 


August 2021

14. AUGUST 2021  -  HAUS LICHTBLICK HUDE/HURREL - 15:00 - 17:00 UHR  -  EINLASS: 14:30 UHR

Blue Terrace - Foto: Helge KrückebergBlue Terrace - Foto: Helge Krückeberg


Blue Terrace bietet mit ihrem Blueskonzert dem klassischen Bluesliebhaber wie auch Interessierten, die den Blues erst noch für sich entdecken möchten, ein unvergessliches Musik-Event! 


Bandmitglieder: 


Haide Manns: Gesang, Tenorsaxophon 

Carsten Grotjahn: Gitarre 

Mathias Dittner: Bass, Gesang 

Thomas Mehrwald: Schlagzeug 

Max Tettschlag: Keyboard, Gesang


Blue Terrace ist eine Formation erfahrener Musiker, die ihre Lust am Außergewöhnlichen, ihr Interesse am gesamten Spektrum menschlicher Stimmungen und Thematiken des Blues zusammengeführt hat. 

Die große musikalische Vielfalt der Bluesmusik unter dem Motto „All Kinds of Blues!“ auf die Bühne zu bringen liegt ihnen sehr am Herzen. So lassen intime romantische Balladen, mitreißende swingende und groovende Tempi und energetisch aufgeladene Grooves in einer harmonischen Mischung das Blueskonzert zu einem Fest für die Ohren werden. 

Auf der Grundlage älterer und neuer Stilrichtungen des Blues z.B. Delta Blues, Chicago Blues, Soulblues, Swingblues, Jumpblues, Bluesrock etc. verarbeiten sie bekannte und unbekannte Klassiker zu eigenwilligen und eigenständigen Interpretationen. 

Das künstlerische Anliegen der Band zeigt sich u.a. auch darin, vergessene Raritäten des Blues im modernen Gewand vorzustellen wie z.B. die allererste Schallplattenaufnahme eines Bluestitels, der zu seiner Zeit eine absolute Sensation ist. Viele ältere und neuere Bluessongs von Frauen haben im Laufe der Zeit eine Neuauflage erfahren, wie z.B. der Titel der „Empress of Blues“ Bessie Smith, „I want some Sugar in my Bowl“ durch die Sängerin Nina Simone. Weitere Beispiele sind der durch die Rolling Stones in den 60er Jahren als Bluesrocknummer bekannt gewordene Bluesstandard „Route 66“ und  von Eric Clapton („Going down slow“) und vielen aktuellen Bluesformationen interpretierten Titel von Robert Johnson, Big Bill Broonzy, Son House, Elmore James, T-Bone Walker etc. 

Mit dabei sind ebenfalls Klassiker des Blues wie „Dust my Broom“ von Elmore James und eingängige Songs wie „Messing with the Kid“ von Junior Wells, „The Story of the Blues“ von Gary Moore oder Titel von Count Basie, Albert King, Stevie Ray Vaughan und John Mayer und Keb Mo etc. Beispiele für neu komponierten modernen Blues der Frauen sind Titel von Susan Tedeschi, Janiva Magness und der großen Bluesfrau und mehrmaligen Grammy-Gewinnerin Bonnie Raitt.  (Pressetext)


September 2021

18. SEPTEMBER 2021  -  WALDBÜHNE VIELSTEDTER BAUERNHAUS HUDE  - 20:00 UHR  -  EINLASS: 19:30 UHR

Annie Heger & Vanessa Maurischat - Foto: Linn MarxAnnie Heger & Vanessa Maurischat - Foto: Linn Marx

 

Großstadt meets Provinz, Chanson trifft auf Shanty, große Klappe stößt auf Kleinhirn und Pils auf Prosecco. Dabei ist MAURISCHAT von jener schlecht gelaunten Giftigkeit, bei der einfach Freude aufkommen muss! Und bei HEGERS nordischer Frohnatur ist man auch einfach mal froh, wenn sie nur Luft holt! 

Beim dynamischen Duo HEGER UND MAURISCHAT GBR. treffen Pop und Chanson auf ein verbales Feuerwerk. Mit ihrer Kabarett-Show `Eine Geht Noch!` begeistern die Nordlichter das Publikum in ganz Deutschland und darüber hinaus. 

ANNIE HEGER ist ein ausgewiesenes künstlerisches Multitalent; die aus Ostfriesland stammende Künstlerin begeistert ihr Publikum seit Jahren gleichsam als Sängerin, Kabarettistin, Schauspielerin, Regisseurin, Tänzerin und Radio-Kolumnistin. 

Die Jazz- und Pop-geschulte Musikerin, Kabarettistin und studierte Kulturwissenschaftlerin VANESSA MAURISCHAT startete ihre Karriere in den neunziger Jahren als Bassistin und Pianistin in diversen Bands, bevor die vielfach prämierte Berlinerin beschloss, sich erfolgreich ihren Soloaktivitäten zu widmen. 

Jetzt präsentieren die beiden Künstlerinnen, die bereits von 2010 bis 2016 in der Comedy-Revue `Sekt And The City` gemeinsam auf der Bühne standen, mit `Eine Geht Noch!` ihr hinreißendes Live-Debüt. Das Ergebnis ist ein furioses verbales Feuerwerk gegenseitiger Spitzen und Boshaftigkeiten, bei dem auch der musikalische Aspekt nicht zu kurz kommt. Da leuchteten nicht nur die brennenden Feuerzeuge, um die beiden Vollblutkabarettistinnen zu feiern. (Pressetext)


Juli 2022

09. JULI 2022  -  VERANSTALTUNGSORT WIRD NOCH BEKANNT GEGEBEN

Tokunbo - PressefotoTokunbo - Pressefoto


„’The Swan‘ ist ruhig, entschleunigt, es ist der geworfene Anker in einer immer schneller werdenden Welt.“ bringt es die Avalost Times auf den Punkt. „Wunderschöne erwachsene Popmusik ohne Kalkül, dafür mit ganz viel Seele.“ schreibt der NDR. Der Song ‚White Noise‘ gewinnt zudem den UK Songwriting Contest in der Kategorie ‚Bestes Video‘.

Als Stimme von Tok Tok Tok blickt TOKUNBO AKINRO bereits auf eine eindrucksvolle Karriere zurück. In 15 Jahren veröffentlicht die Acoustic-Soul-Band 13 Alben, tourt rund um den Globus und steht unter anderem mit dem Filmorchester Babelsberg sowie NDR Pops Orchestra auf der Bühne.


Ausgezeichnet mit fünf German Jazz Awards, sowie dem Grand Prix SACEM fällt das Resümee entsprechend positiv aus, als sich die Gruppe in 2013 auflöst. Doch damit sollte längst nicht Schluss sein. 


Als Solo-Künstlerin, begleitet durch ihre Band, entführt TOKUNBO in dunkelschöne Klangwelten, die sie selbst als Folk-Noir bezeichnet. Kritiker und Fans sind gleichermaßen fasziniert von der Melange aus Mellow-Folk-Pop und Singer-Songwriter-Jazz. Die Transformation gelingt auch auf der Bühne – ihre Stimme wird von den schwebend-filigranen Songs getragen und schafft so intime Momente von eindrucksvoller Präsenz. (Pressetext)


Sommer 2022


TRIANGE verbindet Einflüsse aus Jazz, Latin, Tango Nuevo, osteuropäischer Musik und Musette zu einer äußerst lebendigen und facettenreichen Musik. 

Im Zentrum ihrer musikalischen Erkundungsreise steht die durch viele unterschiedliche Kulturen und musikalische Strömungen geprägte Stadt PARIS: Der besondere Charme der Straßen-Cafés, Kleinkunstbühnen und Jazzclubs und der gewissen französischen Leichtigkeit ist in der Musik der drei Oldenburger Musiker zu spüren. So wird der Zuhörer auf bekannte und unbekannte Pfade entführt, zu erwarten ist Swing, Tango, Musette, Balkan-Klänge und vor allem viel Raum für Improvisationen.




Wieviel Kultur geht?

Inmitten einer globalen Pandemie ist es natürlich eine große Herausforderung das kulturelle Leben aufrecht zu erhalten und für alle sicher und angenehm zu gestalten. 

Als Kulturverein sehen wir es als unsere Aufgabe an, kulturelle Veranstaltungen zu fördern, zu unterstützen und zu organisieren. 

Wir wünschen uns für Hude ein aktives, interessantes und buntes kulturelles Angebot, in dessen Programm sich jede Bürgerin und jeder Bürger, jede und jeder Kulturinteressierte wiederfinden kann. 

An allererster Stelle sollte aber immer die Gesundheit und das Wohlbefinden Aller stehen - der Künstler, der Zuschauer, all derer, die sich am Thema Kultur und den damit einhergehenden Events erfreuen.

Nach einer langen und harten Zeit, durch Lockdowns, Einschränkungen und Verbote, kommt nun mit dem Sommer wieder etwas Leben in den Kulturbereich und damit auch neue Hoffnung, wieder - mit kleinen, aber beherzten Schritten - in Sachen Kultur etwas auf die Beine stellen zu können, immer vorbehaltlich der jeweils aktuellen Lage und unter Berücksichtigung der von der Regierung auferlegten Verordnungen. 


 


E-Mail
Anruf